Corona-Pandemie

Sehr geehrtes Mitglied des Versorgungswerkes,

 

wie alle, wird auch das Versorgungswerk der Ingenieurkammer Niedersachsen in der aktuellen Situation der Corona-Krise vor besondere Herausforderungen gestellt. Um Ihnen als Versorgungswerksmitglied bei Fragen rund um das Thema Corona-Virus Hilfestellung und Unterstützung zu bieten, hat das Versorgungswerk einige Informationen zu diesem Thema für Sie zusammengestellt.

 

Erreichbarkeit der Verwaltung

Um Ihnen weiterhin als kompetenter Partner in Fragen rund um das Thema Altersruhegeld, Berufsunfähigkeit, Hinterbliebenenversorgung etc. zur Seite stehen zu können, bleiben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung – unter Beachtung der von Land und Bund verabschiedeten Regeln und Erlasse – weiterhin zu den üblichen Geschäftszeiten für Sie erreichbar. Für Besucherinnen und Besucher sind die Geschäftsräume zurzeit geschlossen.

 

Informationen über Zuschüsse, Kredite, Kurzarbeitergeld u. ä.

Wir haben Ihnen Links zu Internetseiten zusammengestellt, welche über die Möglichkeiten der Beantragung von Zuschüssen, Krediten, Kurzarbeitergeld und anderen Maßnahmen informieren, um Ihnen eine Orientierung bei der Suche der für Sie in Betracht kommenden Schritte zu geben:

 

Corona-Virus: Informationen für Unternehmen zum Kurzarbeitergeld

 

Auch durch die Länder Niedersachsen, Brandenburg und die Hansestadt Hamburg gibt es Unterstützung für Freiberufler und Selbständige mit der Corona-Soforthilfe für Kleinstunternehmen und Soloselbständige. Sie bilden den Kern der Maßnahmen mit den Angeboten der

 

Investitions- und Förderbank Niedersachsen – Nbank


IFB Hamburg


Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB)

 

und der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

 

Eine Übersichtsseite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie mit vielen weiteren wichtigen Links zu den länderspezifischen Seiten und Angeboten finden Sie hier.

 

Leitfäden für Unternehmen und Selbständige finden Sie unter:

 

Soforthilfe für Solo-Selbstständige und Kleinstbetriebe

 

Coronavirus: Information für Unternehmen

 

ILB: Handlungsempfehlungen – Was kann ich tun?

 

Datev: Informationsseite zur Corona-Krise

 

Darüber hinaus gibt es weitere Unterstützungs- und Hilfsmaßnahmen, wie etwa die Fördermittel und Kredite, die unter der Federführung des Bundesministeriums der Finanzen und des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie als Schutzschirme vorgesehen sind.

 

Möglichkeiten der Beitragsgestaltung für selbständig tätige Ingenieure mit einkommensbezogener Beitragszahlung

Sofern Sie Ihren Ingenieurberuf nicht eingestellt haben, kommt eine Beitragsfreistellung nicht in Betracht. Eine Reduzierung Ihrer Beiträge für das laufende Jahr kann geprüft werden, wenn Ihr Einkommen aus selbständiger Ingenieurtätigkeit aufgrund der Coronakrise im Vergleich zu vorher gesunken ist. Beitragspflichtig sind 18,6% Ihres Einkommens aus selbständiger Ingenieurtätigkeit (vor Abzug von Steuern). Der satzungsgemäße Mindestbeitrag beträgt monatlich 80,21 Euro (Rechtsgebiet West) bzw. 74,98 Euro (Rechtsgebiet Ost). Der höchste Pflichtbeitrag ist auf monatlich 1.283,40 Euro (West) bzw. 1.199,70 Euro (Ost) gedeckelt und ist zu zahlen, wenn Ihr monatliches Einkommen (vor Steuern) 6.900,00 Euro (West) bzw. 6.450,00 Euro (Ost) erreicht oder übersteigt. Sofern Sie eine Beitragsreduzierung prüfen lassen möchten, teilen Sie uns bitte schriftlich Ihr durchschnittliches monatliches Einkommen (vor Steuern) für das laufende Geschäftsjahr mit.
Möglich ist es auch, eine vorübergehende Stundung der laufenden Beiträge bis maximal 30.06.2020 zu beantragen.

 

Stundungsanträge für Versorgungswerksbeiträge von Arbeitgebern für im Versorgungswerk versicherte angestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Ein Thema, zu dem uns in den letzten Tagen Fragen vermehrt erreichen, ist die Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen von Arbeitgebern für ihre Angestellten.
Dem Antrag eines Arbeitgebers auf Stundung kann das Versorgungswerk aus rechtlichen Gründen nicht entsprechen. Einen Text, welcher die Fragen rund um die Stundungsanträge erläutert, finden Sie hier.

 

Wir hoffen, Ihnen mit den zusammengetragenen Informationen eine Hilfestellung an die Hand gegeben zu haben, die Ihnen den Weg durch und aus der Corona-Krise erleichtert. Gerne sind wir währenddessen und auch danach an Ihrer Seite und stehen Ihnen für telefonische und schriftliche Rückfragen zur Verfügung.

 

In jedem Fall gilt: Setzen Sie sich mit dem Versorgungswerk in Verbindung, damit wir gemeinsam eine Lösung finden, die Ihrer individuellen Situation gerecht wird.

 

Ihr Versorgungswerk der Ingenieurkammer Niedersachsen